Evolution des menschlichen Neocortex [video]

Menschliche Denkfähigkeit wäre ohne unsere besondere Gehirn-Architektur undenkbar!

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Trinkgeld:
IBAN: DE82 1001 0010 0206 8851 38 (Dennis Eckmeier, Postbank) oder PayPal


Skript:
Evolution des Menschenhirns

Wir suchen nach Themen für unseren Podcast „Expedition in die Forschung“ und Du kannst mitreden!

Um herauszufinden, wieso Menschen – meistens – schlauer sind als Tiere, untersucht man Gene, die beim Menschen anders sind als bei ihren nächsten Verwandten. Besonders interessant, natürlich, wenn sie im Gehirn aktiv sind. Die genaue Funktion solcher Gene herauszufinden ist aber schwierig; natürlich macht man keine Genversuche an Menschen. Deshalb bringt man das zu untersuchende Menschen-Gen manchmal in Versuchstiere ein.

Forscher*Innen des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik fanden auf diese Weise ein Menschen-Gen, das in Mäusen zu einem vergrößerten Neokortex führte. Die Tiere konnten ihr Verhalten besser an wechselnde Bedingungen anpassen und waren weniger ängstlich, als ihre Artgenossen. Das Gen sei darum vermutlich sehr wichtig für die Evolution des Menschen.

Spannendes Thema? Lass es uns wissen!

Tschö!


Quelle: Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik
Bild: Adobe Stock

Musik: Sven Laux