Ein Gerät mit einer Scheibe von 1m² könnte einen Menschen vor dem Verdursten retten.

Unterstütze unsere Arbeit mit einem Trinkgeld:
IBAN: DE82 1001 0010 0206 8851 38 (Dennis Eckmeier, Postbank) oder PayPal


Skript:

Trinkwasser aus der Luft

Wir suchen Themen für unseren Podcast Expedition in die Forschung und Du kannst mitreden. Eine halbe Milliarde Menschen leidet bereits an ganzjährigem Trinkwassermangel; die Situation verschärft sich.

Was kann man da tun?

Forschende der ETH in Zürich entwickelten einen neuartigen Kondensator, der Wasser aus der Luft gewinnt. Sie beschichteten eine Glasplatte mit einem speziellen Polymer und Silber und umgaben sie mit einem Wärmeschutzschild. Dadurch reflektiert die Vorrichtung Wärmestrahlung und strahlt die eigene Wärme ab.So ist das Glas bis zu 15 Grad kühler als die Umgebung; die Luftfeuchtigkeit schlägt sich als Wassertropfen daran ab.

Vorteile zu anderen Systemen: es braucht keine Energie und ist nicht auf nächtliche Abkühlung angewiesen, produziert also den ganzen Tag Wasser.

Mit rund 1270 ml Trinkwasser pro Tag und Quadratmeter sei die Testanlage in Zürich nah am theoretischen Optimum.

Spannendes Thema?

Lass es uns wissen!

Tschö!


Quelle: ETH Zürich
Bild: ETH Zürich / Iwan Hächler

Originalartikel: Haechler I et al.: Exploiting radiative cooling for uninterrupted 24-hour water harvesting from the atmosphere. Science Advances, 23. Juni 2021, doi: 10.1126/sciadv.abf3978

Musik: Sven Laux